„Zahlenwirrwarr“: Ministerium bestätigt 50 Millionen Euro nicht Summe für Medizinfakultät nicht belastbar

17. Okt, 2017

Wann die Universität Bielefeld mit einer Anschubfinanzierung in Höhe von 50 Millionen Euro für eine Medizinfakultät rechnen kann, steht in den Sternen. Die immer wieder gegenüber Medienvertretern genannte Zahl erweise sich als nicht belastbar. Diesen Schluss zieht der Landtagsabgeordnete Dennis Maelzer (SPD) nachdem Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen eine von ihm gestellte Anfrage beantwortet hat.

SPD: Konzept und Kosten noch unklar

29. Aug, 2017

Viele Fragen zur Medizinfakultät unbeantwortet

Ostwestfalen-Lippe/Bielefeld. Die Landesregierung weiß weder „wann“ eine Medizinische Fakultät in Ostwestfalen-Lippe an den Start gehen kann, noch mit welchen Kosten dafür zu rechnen sind. Mögliche Standorte sind ebenfalls noch unbekannt. Ein Konzept für den Aufbau einer Medizinfakultät liegt noch nicht vor, antwortete das Wissenschaftsministerium auf eine Kleine Anfrage der SPD-Abgeordneten Dr. Dennis Maelzer (Detmold) und Georg Fortmeier (Bielefeld).

 

SPD setzt auf weitere Kooperation

24. Aug, 2017

Medizinerausbildung in Ostwestfalen-Lippe

Im Herbst 2017 werden bereits mehr als 120 Medizinstudierende ihre klinische Ausbildung in Minden, Herford, Lübbecke-Rahden oder in Bad Oeynhausen absolvieren. Mit 6 Millionen Euro jährlich wird die Kooperation mit der Ruhruniversität Bochum vom Land unterstützt. „Dauerhaft“ sollte diese Förderung nach dem Willen der vormaligen SPD-Regierung sein. Die Sozialdemokraten in Ostwestfalen-Lippe wollten wissen, ob diese Zusage auch nach dem Regierungswechsel zu CDU und FDP Bestand hat.

SPD Lippe setzt sich für Lehrbeauftragte an Musikhochschulen ein

17. Feb, 2017

Antrag fordert gerechte Bezahlung

Kreis Lippe/Detmold. Die lippische SPD will bessere Beschäftigungsbedingungen für Lehrbeauftragte an Musikhochschulen des Landes. Eine entsprechende Forderung wollen die heimischen Sozialdemokraten im Wahlprogramm der nordrhein-westfälischen SPD verankern.

 

SPD-Abgeordnete entsetzt über Pläne der Opposition

14. Dez, 2016

CDU und FDP wollen Familien belasten

In seiner letzten Sitzung des Jahres 2016 hat der nordrhein-westfälische Landtag den Haushalt für das kommende Jahr verabschiedet. Während die Fraktionen von SPD und Grünen zusätzliche Mittel für einen Sozialen Arbeitsmarkt durchsetzten, weitere Millionen für die Jugendarbeit zur Verfügung stellten und die Schulsozialarbeit auch für die Folgejahre absicherten, hatten CDU und FDP etwas ganz anderes im Sinn.

Dr. Dennis Maelzer | Paulinenstr.38 | 32756 Detmold | 05231 30 15 36 |
© Alle Rechte liegen bei Dr. Dennis Maelzer