Alles Käse mit der GroKo?
12.03.2018 09:23

Alles Käse mit der GroKo?

Detmold-Heidenoldendorf. Wenige Tage nach der Bekanntgabe des SPD-Mitgliedervotums war Dr. Wiebke Esdar, Mitglied des Bundestages und Mitglied im Bundesvorstand der SPD zu Gast in Heidenoldendorf. Unter dem Motto „Alles Käse mit der Groko?“ diskutierten der Ortsverein Heidenoldendorf-Hiddesen und der SPD-Stadtverband Detmold im Dorfgemeinschaftshaus über die Perspektiven für Deutschland und die Erneuerung der SPD in der Regierungsverantwortung.

 

Gekommen waren Kritiker und Befürworter der Entscheidung erneut in eine Große Koalition einzutreten. Jusos und Neumitglieder diskutierten mit Menschen, die die SPD auch schon unter Willy Brandt unterstützt haben. Bei Käse und Wein entwickelte sich eine muntere Diskussion über viele Aspekte der künftigen SPD-Arbeit. Anforderungen an die Bundes-SPD gehörten ebenso dazu, wie die konkrete Erneuerung durch die Basis vor Ort. Wiebke Esdar hatte sich einen anderen Ausgang des Mitgliederentscheides gewünscht. Sie rief aber alle Mitglieder der SPD auf, nun an der programmatischen Neuorientierung mitzuwirken. Allein mit dem Austauschen von Köpfen sei es nicht getan.

 

Mit Zuversicht stellte Dr. Dennis Maelzer (OV-Vorsitzender) fest: „Mit Parteivorstandsmitgliedern wie Wiebke Esdar, kann die Erneuerung der SPD gelingen. Sie hat die richtigen Ansätze genannt, um die SPD wieder zur treibenden Kraft für soziale Gerechtigkeit zu machen.“ Dabei gelte es anzuerkennen, dass neue Antworten auf die alten Fragen nach Verteilungsgerechtigkeit gefunden werden müssten. Entwicklungen in dem Bereichen Digitalisierung, Migration und Demographie bergen Chancen und Risiken. Der Anspruch der SPD müsse es sein diese im Sinne der Menschen zu gestalten, vor Ort und in der globalisierten Welt.

 

 

Zurück

Dr. Dennis Maelzer | Paulinenstr.38 | 32756 Detmold | 05231 30 15 36 |
© Alle Rechte liegen bei Dr. Dennis Maelzer