21.01.2019 09:58

Schulobstprogramm kommt in Lippe an

 

Kreis Lippe. Schulen im Kreis Lippe haben seit 2014 mehr als 376.000 Euro an Förderung der Europäischen Union (EU) für frisches Obst und Gemüse sowie Milch erhalten. Darauf weisen die lippischen Landtagsabgeordneten Dr. Dennis Maelzer, Ellen Stock und Jürgen Berghahn (SPD) hin.

 

 „Viele Kinder essen zu wenig Obst und Gemüse“, weiß Dennis Maelzer, kinder- und jugendpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion. Durch das kostenlose Angebot soll den Kindern die „Extra-Portion Vitamine“ wieder schmackhaft gemacht werden. Durch das Programm können die Schulen zwischen ein und drei Mal pro Woche mit Obst und Gemüse beliefert werden. Gesunde Ernährung soll zudem im Unterricht thematisiert werden.

 

„Zahlreiche Schulen in Lippe sind bereits dabei“, freut sich Ellen Stock. Die meiste Förderung haben Schulen in Lemgo erhalten. Mehr als 129.000 Euro flossen in die Hansestadt. Detmolder Schulen haben EU-Mittel von 105.000 Euro erhalten. Nach Augustdorf und Lage flossen knapp 72.000 Euro beziehungsweise annähernd 55.000 Euro. Bad Salzufler Schulen wurde eine Förderung von 14.800 Euro gewährt. In den anderen lippischen Kommunen haben sich bislang keine Schulen an dem Programm beteiligt. Dafür besteht aber bald wieder die Möglichkeit. Auch im kommenden Schuljahr wird das EU-„Schulobstprogramm“ wieder stattfinden. Teilnehmen können alle Grundschulen und Förderschulen, die eine Primarstufe haben. Auch in den Klassen 5 und 6 ist eine Förderung möglich. „Es wäre toll, wenn möglichst alle Schulen an diesem überaus sinnvollen Förderprogramm teilhaben würden“, ist sich Jürgen Berghahn sicher.

 

Voraussichtlich wird das neue Online-Bewerbungsverfahren Ende März oder Anfang April starten. Informationen sind auch im Internet zu finden, unter schulobst-milch.nrw.de

Zurück

Dr. Dennis Maelzer | Paulinenstr.39 | 32756 Detmold | 05231 30 15 36 |
© Alle Rechte liegen bei Dr. Dennis Maelzer