Kinder- und Jugendliche kommen zu Wort

Kreis Lippe. Die Bedürfnisse und Wünsche von Kindern und Jugendlichen sollen viel stärker in den Blick genommen werden als es bisher der Fall war. Aus diesem Grund stellt die Landtagsfraktion der SPD einen Kinder- und Jugendgipfel auf die Beine, der am Dienstag, 17. August, von 14.30 bis etwa 18 Uhr stattfinden soll – digital und vor Ort in Düsseldorf.

„In der Corona-Pandemie sind die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen viel zu kurz gekommen“, sagt der SPD-Landtagsabgeordnete Dennis Maelzer, der zugleich familienpolitischer Sprecher seiner Fraktion ist. „Wir sind davon überzeugt, dass wir bei politischen Entscheidungen die Interessen der jungen Generation viel stärker mitdenken und berücksichtigen müssen“, erklärt Maelzer.

Welche Erwartungen, Wünsche und Anliegen Kinder- und Jugendliche konkret an die Politiker_innen haben, will die SPD-Landtagsfraktion bei einem Kinder- und Jugendgipfel erfahren. „Am Vormittag kommen wir vor Ort mit Kita-Kindern ins Gespräch. Am Nachmittag möchten wir gerne Jugendliche und junge Erwachsene zu Wort kommen lassen“, sagt Maelzer.

Der Kinder- und Jugendgipfel findet am Dienstag, 17. August, von 14.30 bis etwa 18 Uhr statt. „Aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen können wir leider
nur eine kleine Gruppe vor Ort beteiligen. Für alle anderen schaffen wir die Möglichkeit zur digitalen Teilnahme“, sagt Maelzer.

Anmeldungen sind online unter https://bit.ly/2WGpF7Q möglich.

Zurück

Kategorien

Archiv Menü