18.12.2014 10:33

Schieder-Schwalenberg. Wie es einem kleinen lippischen Unternehmen gelingt, innerhalb weniger Jahrzehnte national wie international erfolgreich Fuß zu fassen, davon überzeugte sich der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Dennis Maelzer, bei seinem Besuch bei der Firma Müller Umwelttechnik. Begleitet wurde Maelzer vom stellvertretenden Schieder-Schwalenberger Bürgermeister Volkmar Richter.

Bei einem ausführlichen Firmenrundgang erklärte Peter Radszuweit den heimischen Politikern wie der Weg der 1951 gegründet Firma Kanal-Müller zum heute global agierenden Unternehmen MÜLLER Umwelttechnik, mit mehr als 230 Mitarbeitern zum Marktführer für Nassabfall- Entsorgungsfahrzeuge, heranwuchs. „Der stetige Aufstieg der Firma, der sich durch gute Arbeit und permanente Innovation vollzogen hat, ist beeindruckend“, lobte Maelzer das Familienunternehmen, dass seine Produkte unter anderem bis nach Norwegen, Thailand und Nigeria liefert. Bei seinem Rundgang kam Maelzer auch mit verschiedenen Mitarbeitern ins Gespräch.

Beim anschließenden Treffen mit Geschäftsführer Dr. Volkwin Müller ging es unter anderem um die Vor- und Nachteile des Produktionsstandortes Schieder. Maelzer fiel innerhalb der Gespräche auf, dass sich die Firma Müller nicht nur durch ihre hochwertigen Produkte auszeichnet, sondern auch durch ein besonderes Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Region und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. „Mittelständische Familienunternehmen wie Müller Umwelttechnik sind wesentlich, damit Lippe auch weiterhin eine starke Region bleibt“, sagt Dennis Maelzer. Wichtig dafür seien beispielsweise einzelbetriebliche Erweiterungsmöglichkeiten, aber auch ausreichend schnelle Internetverbindungen.

Im Anschluss an die Unternehmensbesichtigung, war der Landtagspolitiker noch mit einem Infostand, auf dem Berliner Platz anzutreffen. Dort kam Maelzer mit Bürgern ins Gespräch und schenkte bei Kälte und Regen wärmenden Kakao aus.

 

Zurück

Dr. Dennis Maelzer | Paulinenstr.39 | 32756 Detmold | 05231 30 15 36 |
© Alle Rechte liegen bei Dr. Dennis Maelzer