12.01.2016 10:47

Kreis Lippe. 3300 Kindertageseinrichtungen arbeiten in Nordrhein-Westfalen bereits als Familienzentrum. Zum Start des neuen Kindergartenjahres im Sommer wird das Land insgesamt 100 zusätzliche Einrichtungen fördern. Drei Kitas in Lippe sollen in Lippe dazu kommen, teilt der lippische SPD-Landtagsabgeordnete Dennis Maelzer mit.

 

Neue Familienzentren sollen in Detmold, Lemgo und im Bereich des Kreisjugendamtes hinzukommen. Ziel des Landes sei es, mit Familienzentren besonders dem Armuts- und Bildungsrisiko in bestimmten Gebieten zu begegnen. Deshalb würden die Mittel über einen Sozialindex verteilt: „Die Einrichtungen sollen vorrangig dort ausgebaut werden, wo der Unterstützungsbedarf von Kindern und Familien besonders hoch ist. Das entscheidet aber die Jugendhilfeplanung vor Ort“, erläutert Maelzer, der Mitglied im Familienausschuss des Landtages ist.

 

Familienzentren sollen Familien und Kindern Unterstützungsangebote unterbreiten. Eltern und ihre Kinder sollen frühe Beratung, Information und Hilfe in allen Lebensphasen bekommen. Bislang gibt es in Lippe 53 Familienzentren. Die meisten davon befinden sich im Bereich des Kreisjugendamtes mit 23 Einrichtungen. In Detmold gibt es zehn Familienzentren. In Bad Salzuflen sind acht Kitas Familienzentren, in Lemgo und Lage derzeit jeweils sechs.

 

 

 

Zurück

Dr. Dennis Maelzer | Paulinenstr.39 | 32756 Detmold | 05231 30 15 36 |
© Alle Rechte liegen bei Dr. Dennis Maelzer