Maelzer will Anregungen nach Düsseldorf tragen

Eis und Politik in Augustdorf

Augustdorf. Eine Gruppe von gut 15 Augustdorferinnen und Augustdorfern hat sich am Eiscafé „Le-Maschere“ eingefunden. Der heimische Landtagsabgeordnete Dennis Maelzer (SPD) hat zu Eis und einem Rundgang durch die Gemeinde eingeladen. Hinzu gesellt sich Bürgermeister Thomas Katzer und auch SPD-Bundestagskandidat Uli Kros ist spontan gekommen, um Augustdorf besser kennenzulernen.

Daniel Klöpper, SPD-Fraktionschef im Gemeinderat, führt die Gruppe zum neu gestalteten Spielplatz an der Schlesier Straße: „Hier ist mit Landesmitteln etwas richtig tolles entstanden“, berichtet Klöpper. Das freut den Landtagsabgeordneten. Maelzer, der Jugend- und Familienpolitischer Sprecher seiner Fraktion im Düsseldorfer Landtag ist, gefällt es auch, dass der neue Bolzplatz und die Spielgeräte offensichtlich gut angenommen werden.

Vor Ort berichtet Maelzer auch über seine Arbeit im Landtag: „Ich bin froh, dass wir aus Lippe einige politische Debatten in Düsseldorf anstoßen konnten“, erklärt Maelzer. So seien in Lippe bereits Erzieherinnen auf Corona getestet worden, als die Landesregierung aus CDU und FDP das noch zurückgewiesen habe. Und auch Augustdorfs Bürgermeister Thomas Katzer habe einen Beitrag dazu geleistet, auf die Situation der Schulen aufmerksam zu machen. Dass alle Schülerinnen und Schüler vorsorglich auf das Virus getestet werden sollten, habe das Augustdorfer Gemeindeoberhaupt frühzeitig zum Thema gemacht: „Das wurde auch in Düsseldorf gehört“, ist sich Maelzer sicher.

Er rät dazu, beim Thema Corona weiter vorsichtig zu bleiben. Die Pandemie dürfe aber nicht das allein bestimmende Thema bleiben. Und das bleibt es an diesem Tag auch nicht. Die Bürgerinnen und Bürger haben eigene Vorschläge, was für Augustdorf angegangen werden soll. Ein Thema ist der Verkehr auf der Waldstraße. Hier erhoffen sich die Teilnehmer durch eine geänderte Ampelschaltung einen besseren Verkehrsfluss und weniger Lärm. Mit diesen Fragen wird sich nicht nur Maelzer, sondern bald auch die Landesregierung auseinandersetzen müssen. Der Landtagsabgeordnete verspricht, eine so genannte Kleine Anfrage auf den Weg zu bringen, zu der die Regierung innerhalb von vier Wochen Stellung beziehen muss.

Uli Kros will für die SPD etwas schaffen, das zuvor noch keinem Sozialdemokraten gelungen ist. Er will den neu zugeschnittenen Bundestagswahlkreis 136 gewinnen, zu dem neben den südlichen lippischen Kommunen, auch Schloß Holte-Stukenbrock und der gesamte Kreis Höxter gehören. Der 51-jährige Tierarzt kommt aus Nieheim, kennt Lippe aber sehr genau. Schließlich ist er Vorstand des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamtes Ostwestfalen-Lippe (CVUA-OWL) in Detmold. Die Themen Landwirtschaft und Verbraucherschutz möchte er gerne in Berlin voran bringen. Dazu wird Kros nach den Sommerferien erneut nach Augustdorf kommen, um sich den Bürgerinnen und Bürgern vorzustellen.

Blick auf das neue Spielgerät: Landtagsmitglied Dennis Maelzer, Bundestagskandidat Uli Kros, SPD-Fraktionschef Daniel Klöpper und Bürgermeister Thomas Katzer (v.l.) besuchten den neu gestalteten Spielplatz an der Schlesier Straße
Spaziergang zum Spielplatz: Bundestagskandidat Uli Kros, Landtagsmitglied Dennis Maelzer und Bürgermeister Thomas Katzer (v.r.) machten einen Rundgang durch Augustdorf.

Zurück

Kategorien

Archiv Menü