Ausflüge für die ganze Familie

Freizeittipps

Seit dem Jahr 2010 darf ich Detmold und das südliche Lippe im Landtag von Nordrhein-Westfalen vertreten. Mein Wahlkreis bietet malerische Altstädte und wunderbare Natur. Für die ganze Familie bieten sich zu jeder Jahreszeit Ausflugsziele. Mit meiner Frau und meiner Tochter habe ich bereits einige davon ausprobiert und möchte unsere Erlebnisse gerne teilen.

Für mich ist und bleibt Lippe Heimat mit Zukunft.

Senne rund um Augustdorf

Die Senne rund um Augustdorf bietet eine in Nordrhein-Westfalen einzigartige Naturlandschaft. Sanddünen, Heideflächen und Kiefernwälder sind charakteristisch für das Gebiet, das man am Rande des Truppenübungsplatzes erwandern kann. Der Dünenpfad startet am Heidehaus in Augustdorf und führt auf einen etwa 4 Kilometer langen Rundweg mit Hinweisschildern und Aussichtsplattformen.

4 KM

AUGUSTDORF

60 MINUTEN

Märchentüren in Schwalenberg

Schieder-Schwalenberg hat viel zu bieten. Erkundet zum Beispiel den Märchentüren-Pfad in Schwalenberg. Los geht es am Parkplatz an der Feuerwache. Von dort geht es in die Altstadt. Direkt neben dem wunderschönen historischen Rathaus befindet sich die Touristinfo. Dort bekommt man auch im Kasten vor der Tür die Schatzkarte, die einen auf einen Trip durch das Fachwerkdorf, den nahen Wald bis hin zur Burg und wieder zurück führt. Es gilt die Märchentüren zu entdecken und kleine Rätsel zu lösen, um dem Kobold Filius zu helfen. Wer das richtige Lösungswort nennen kann, bekommt eine kleine Belohnung. Eine schöne Wanderung von etwa zwei Stunden. Wer danach noch nicht ausgepowert ist, kann in Schieder den schönen Schlosspark genießen oder einen Ausflug zum Stausee unternehmen.

6 KM

130 MINUTEN

SCHIEDER-SCHWALENBERG

Externsteine und Falkenburg

Die Falkenburg oberhalb von Berlebeck ist immer einen Besuch wert. Wir starten unsere Wanderung in Holzhausen-Externsteine an der Straße „Wildhang“. Von dort geht es entlang der Sachsentaufe den Berg hinauf. Zwischendurch kann man die wunderbare Aussicht über das Lipperland genießen. An der Vogeltaufe können wir dem Weg nach links oder rechts folgen (links herum ist die Strecke kürzer). Nach etwa 1,5 Kilometern erreichen wir die Falkenburg. Nach der Tour warten zahlreiche Cafés in Berlebeck und Holzhausen-Externsteine auf durstige Kundschaft. Im Anschluss bietet sich ein Abstecher zu den Externsteinen an.

4 KM

DETMOLD

80 MINUTEN

Vietberg zwischen Hiddesen und Heidenoldendorf

Wenn wir in Hiddesen „Auf den Klippen“ starten führt uns die Strecke über den neuen Radweg zwischen den Ortsteilen, der eine Allee mit mehr als 50 Obstbäumen bildet. Am Ende des Neubaus nehmen wir nicht gleich die rasante Abfahrt, sondern gehen geradeaus weiter in ein kleines Waldstück. Auf dem Weg hat man immer wieder einen schönen Blick auf das Hermannsdenkmal. Nach kurzer Zeit erreichen wir ein archäologisches Highlight, den Sockel des früheren Heidenoldendorfer Wartturms. Noch heute ziert der Turm das Wappen des Ortsteils. Weiter geht es in einen ehemaligen Steinbruch. Den Vietberg hinunter kommt man nach Heidenoldendorf, wo man unbeschwert ein Eis genießen kann, ehe man sich auf den etwas steilen Rückweg über den „Krummen Bergweg“ zurück zum Start begibt. Zum Ausruhen lädt eine Bank auf halber Strecke ein. Der schöne Ausblick über Detmold ist eine weitere gute Ausrede für eine Verschnaufpause.

4 KM

DETMOLD

60 MINUTEN

Bauernkamp zwischen Veldrom und Schlangen

Folgt man der Straße von Veldrom Richtung Schlangen hat man einen atemberaubenden Blick Richtung Bad Lippspringe und ins Paderborner Land. Zuvor sollte man jedoch auf der Spitze einen Halt machen und das Naturerlebnis der Bielsteinschlucht genießen. Wir starten am Parkplatz an den Windrädern. Im Winter wird hier bei Schnee eine Loipe gespurt. Wir folgen dem A4 und erreichen nach einer halben Stunde ein Highlight dieses FFH-Gebiets (Gebiet nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie). Die Bielsteinhöhle mit Lukenloch. Es dient Fledermäusen als Winterquartier und ist auch deshalb umzäunt. Weiter geht es zur Bielsteinschlucht. Früher war sie auch eine Höhle, heute Heimat für seltene Pflanzenarten. Weniger selten, aber sehr schön ist es, dass der Wegesrand mit duftendem Bärlauch gesäumt ist.

5 KM

SCHLANGEN

90 MINUTEN

Norderteich in Horn-Bad Meinberg

Folgt man der Straße von Veldrom Richtung Schlangen hat man einen atemberaubenden Blick Richtung Bad Lippspringe und ins Paderborner Land. Zuvor sollte man jedoch auf der Spitze einen Halt machen und das Naturerlebnis der Bielsteinschlucht genießen. Wir starten am Parkplatz an den Windrädern. Im Winter wird hier bei Schnee eine Loipe gespurt. Wir folgen dem A4 und erreichen nach einer halben Stunde ein Highlight dieses FFH-Gebiets (Gebiet nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie). Die Bielsteinhöhle mit Lukenloch. Es dient Fledermäusen als Winterquartier und ist auch deshalb umzäunt. Weiter geht es zur Bielsteinschlucht. Früher war sie auch eine Höhle, heute Heimat für seltene Pflanzenarten. Weniger selten, aber sehr schön ist es, dass der Wegesrand mit duftendem Bärlauch gesäumt ist.

4 KM

HORN-BAD MEINBERG

60 MINUTEN

Hiddeser Bent in Detmold

Entdeckt zum Beispiel das Hochmoor Hiddeser Bent. Los geht es am Hiddeser Sportplatz am Bentweg. Beim Mam-mut geht es in den Wald. Nach etwa 20 Minuten erreichen wir den Steg zur Aussichtsplattform. Dort gibt es viele In-formationen über das letzte Hochmoor des Teutos. Weiter geht es zum Krebsteich. Dort haben wir die Wahl. Für eine größere Runde geht es nach rechts zum Donoper Teich. Kürzer ist es links herum. Dort erreichen wir nach kurzer Zeit die Straße und machen uns auf den Rückweg nach Hiddesen.

4 KM

DETMOLD

60 MINUTEN